up


Kleine Dübelkunde

Tischlereimuseum Bremen

- das Erste in Deutschland -

Ein Stück deutsche und bremische Handwerksgeschichte ist im Tischlereimuseum an der Köpkenstraße zu besichtigen. Mit dem Kauf und der Restaurierung haben Förderverein und Innung die historische Dampftischlerei Seebach & Deckwitz vor Verfall und Abbruch bewahrt. Im hallenähnlichen Raum findet sich ein einmaliges Ensemble von über 20 Maschinen zur Holzverarbeitung - vorwiegend noch aus der Zeit vor 1900. Sie wurden sorgfältig restauriert und sind heute wieder funktionsfähig.

Das Besondere an dieser Tischlerei war stets die Maschineneinrichtung. Neben der Ausführung eigener Tischlerarbeiten ließen auch viele kleine Tischlereien im Umkreis, die über keine Maschineneinrichtung verfügten, hier ihr Holz in Lohnarbeit zurichten. In dem hallenähnlichen Maschinenraum ist ein einmaliges Ensemble von über 20 historischen Holzbearbeitungsmaschinen – vorwiegend noch aus der Zeit vor 1900 – erhalten geblieben. Alle Maschinen sind sorgfältig restauriert und heute noch funktionsfähig. Eine 2-zylindrige stehende Dampfmaschine mit 25 PS, wie sie vor 1900 als zentralen Antrieb vorhanden war, konnte nach langen Recherchen wiederbeschafft und funktionsfähig eingebaut werden. Auch die Original – Grundwasserpumpe zur Speisung der Dampfmaschine und des Dampfkessels ist funktionsfähig. Der Antrieb der einzelnen Maschinen erfolgte mit einer unter dem Fußboden laufenden Transmissionsanlage. Die Transmissionsschächte sind erhalten. Auch die Überführung der Bewegungskraft auf die einzelnen Holzbearbeitungsmaschinen mittels Vorgelege und Ausrücker lässt sich heute noch demonstrieren.

Neben Zahlreichen Maschinen- und Handwerkszeugen sind verschiedene Werkzeuge der Furniertechnik zu sehen, darunter noch ein Leimofen und eine Furnierpresse von 1906. Die alte Tischlerwerkstatt, noch aus der Zeit vor der allgemeinen Verwendung von Holzbearbeitungsmaschinen, konnte mit zahlreichem Zubehör wieder eingerichtet werden. Sie bildet den historischen Kontrast zur späteren "Tischler-Werkstatt mit Dampfbetrieb". Im Tischlerei - Museum Bremen kann eine große und vielseitige Werkzeug – und Hobelsammlung gezeigt werden. Eine Umfangreiche Ausstellung von Holzarten und eine Sammlung von alten Schriftstücken und Zeichnungen des Tischlerhandwerks ist dem Museum angegliedert und wird ständig erweitert.

Eine umfangreiche Ausstellung von Holzarten und eine Sammlung von alten Schriftstücken und Zeichnungen des Tischlerhandwerks ist dem Museum angegliedert und wird ständig erweitert.

Öffnungszeiten und Führungen: Tel. 0421 171703, Tischler-Innung Bremen

AOK
Frerichs
GENIATEC
IKK
Joh.Erh.Meyer
BREMER MODERNISIEREN
SIGNAL-IDUNA
elephant24
56646 visits in`17
201 visits heute